!أهلاً وسهلاً

Herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Städtepartnerschaft zwischen Bergisch Gladbach und Beit Jala in Palästina. Der Verein „Städtepartnerschaft Bergisch Gladbach – Beit Jala e. V.“ möchte zum gegenseitigen Kennenlernen der Menschen beider Städte und zur Verständigung beitragen.

Unsere Anfänge reichen bis 2003 zurück. Vielfältige Aktivitäten bestimmen seither unsere Arbeit, haben uns neue Freunde und Einblicke beschert: Begegnungsreisen für Schüler und Erwachsene, Theaterprojekte, Diskussionsveranstaltungen und Kooperationen.  

Unser Motto Brücken statt Mauern für Menschen in Palästina und Israel wirbt für ein friedliches Miteinander in der Region. Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen. Wir freuen uns auch über einen Kontakt mit Ihnen.

Norbert Sprenger verlässt nach 76 Jahren Bergisch Gladbach

04.08.2022

Auf zu neuen Ufern – Norbert Sprenger (76) zieht es aus seiner Heimatstadt Bergisch Gladbach über den Rhein hinweg nach Alfter bei Bonn. Eine gehörige Portion Wehmut ist schon dabei, doch das Urgestein will es noch einmal wissen. „Zwei Seelen wohnen in meiner Brust. In Bergisch Gladbach lasse ich viele Beziehungen zurück. Aber so eine Entscheidung schiebt man in meinem Alter nicht endlos vor sich her.“  Das Foto zeigt Sprenger bei der Verleihung der Goldenen Ehrennadel der Stadt durch Bürgermeister Lutz Urbach (2020). „Alle Tätigkeiten zusammengerechnet ergeben mehr Jahre, als für ein Menschenleben reichen“, brachte Urbach den Dienst Sprengers fürs Gemeinwesen seinerzeit auf den Punkt.

Ein echter Jung aus Schäbbisch Gläbbisch, bodenständig, zupackend, ein Mann des gelebten Christentums, gehört Sprenger zu den Pionieren rund um den Aufbau der Beziehungen nach Beit Jala. Daraus ging später die Städtepartnerschaft hervor, für die er im Vereinsvorstand große Dienste leistete. Unvergessen ist auch Sprengers jahrzehntelange Arbeit für die Katholische Arbeiterbewegung (KAB) in Gronau und für behinderte Menschen. Bereits 2008 bekam er aus der Hand des damaligen Landrats Rolf Menzel das Bundesverdienstkreuz am Bande. Sprenger blickt auf ein bewegtes Leben zurück – und setzt sich auch in seiner neuen Heimat nicht zur Ruhe.

 

Weiterlesen

Bachelor in Beit Jala: „Ich nehme so vieles mit nach Hause“

23.05.2022

Viele Wege führen in die Partnerstadt. Joline Kemp (24) aus Bergisch Gladbach reiste mit Laptop und Lehrbüchern dortin. Während ihres zehnwöchigen Studienpraktikums in der Behinderteneinrichtung Lifegate sammelte die angehende Ergotherapeutin Stoff für ihre Bachelorarbeit .

Herbst 2022: Reise in die Partnerstadt – noch wenige Plätze frei!

04.03.2022

Wir reisen nach zweijähriger Pandemiepause vom 10. bis 20. 10. (Herbstferien) wieder nach Beit Jala. Es sind noch wenige Plätze frei, die Anmeldung läuft. Abermals steht ein umfangreiches Begegnungs- und Besichtigungsprogramm mit fachlicher Führung in Beit Jala und Umgebung an, z.B. in Bethlehem, Jerusalem und Hebron, des Weiteren auch in Bergisch Gladbachs israelischer Partnerstadt Ganey Tikva. Im Spätsommer findet ein Treffen aller Teilnehmer statt. Details mit Flyer und Anmeldebogen

Weiterlesen

 
Meine Bitte an das israelische Volk: Befreit Euch selbst, indem ihr Palästina befreit.
Desmond Tutu, Südafrika, ehem. Erzbischof und Friedensnobelpreisträger